Starker Playoff-Kandidat zu Gast

Starker Playoff-Kandidat zu Gast

Zwei Wochen, fünf Spiele: Die s.Oliver Baskets starten am Gründonnerstag mit dem vorletzten Heimspiel der Saison in... weiterlesen
Gute Leistung wird nicht belohnt

Gute Leistung wird nicht belohnt

Es bleibt spannend im Kampf um Platz 16 der Beko BBL: Einen Tag nach dem Sieg von Konkurrent WALTER Tigers Tübingen... weiterlesen
Schwere Aufgabe beim Vizemeister

Schwere Aufgabe beim Vizemeister

Sechs Spiele bestreiten die s.Oliver Baskets in den letzten 18 Tagen der Beko BBL-Saison im Kampf um den... weiterlesen

Schulprogramm / Junior Franken

Schul-AGs

Neben der Förderung talentierter Jugendspieler im Spitzensportbereich arbeitet die s.Oliver Baskets Akademie auch daran, Kinder ab dem Grundschulalter im Konkurrenzkampf mit anderen Sportarten für den Basketball zu begeistern und so die Nachwuchsspieler und Basketball-Fans der Zukunft heranzuziehen.

In den Schul-Arbeitgemeinschaften (SAG) – aktuell gibt es sie an zehn Würzburger Schulen von der Grundschule bis zum Gymnasium – trainieren Jungs und Mädchen von der 3. bis zur 6. Klasse regelmäßig jede Woche mit Coaches der s.Oliver Baskets Akademie oder gut ausgebildeten Sportstudenten und entdecken auf diese Weise den Spaß am Basketball.

Programm "Junior Franken"

Den nächsten Schritt in dem Bemühen, Kinder für den Basketball zu begeistern und in die Vereine zu bringen, geht das Programm „Junior Franken“ - eine Kooperation der drei fränkischen Beko Basketball Bundesligisten Brose Baskets Bamberg, BBC Bayreuth und s.Oliver Baskets zusammen mit dem Post SV Nürnberg.

Die Idee zu der Kooperation stammt vom Vorsitzenden der Gesellschafterversammlung der Brose Gruppe, Michael Stoschek, der das Projekt auch persönlich finanziert. „Wir wollen auf Dauer die drei fränkischen Standorte in der Bundesliga halten und unsere Region zum Schwerpunkt des deutschen Basketballs machen – dafür investiere ich in ein gemeinsames Jugendkonzept“, erläutert Stoschek.

Die vier Teams bündeln ihre Ressourcen und ihr Knowhow, um Basketballvereine und -abteilungen der Region in der Entwicklung und dem Aufbau von U12-Teams zu unterstützen. Neben finanzieller und organisatorischer Hilfe geben die Clubs ihr Wissen bei der Trainerausbildung weiter und stellen für Vereine ohne geeigneten Trainer auch Übungsleiter.

Die Kooperation beruht auf dem erfolgreichen Bamberger Vier-Stufen-Modell, das bereits im Kindergarten ansetzt und das die übrigen Vereine soweit möglich übernehmen werden. Konkretes Ziel ist es, die Anzahl der im U12-Bereich gemeldeten Teams in Franken bis zur Saison 2014/2015 von derzeit knapp 30 auf 70 zu steigern.

Sponsoren

Tabelle BEKO BBL

Platz Team Spiele
gesamt
Spiele
Siege : NL
Punkte
Siege : NL
Winning
Streak
1486FC Bayern München 29 25:450:08 + 3
2420Brose Baskets 29 24:548:10- 1
3413ALBA BERLIN 28 21:742:14 + 4
4430EWE Baskets Oldenburg 30 21:942:18- 1
5435Artland Dragons 29 18:1136:22- 1
6415Telekom Baskets Bonn 30 18:1236:24 + 1
7418ratiopharm ulm 29 17:1234:24 + 1
8433MHP RIESEN Ludwigsburg 29 15:1430:28 + 1
9428Mitteldeutscher BC 30 15:1530:30- 1
10473Phoenix Hagen 29 13:1626:32 + 1
11414TBB Trier 29 12:1724:34 + 2
12426FRAPORT SKYLINERS 29 11:1822:36- 5
13422New Yorker Phantoms Braunschweig 30 11:1922:38- 1
14439Eisbären Bremerhaven 29 11:1822:36- 3
15425medi bayreuth 30 10:2020:40 + 3
16540s.Oliver Baskets 29 9:2016:40- 1
17432WALTER Tigers Tübingen 29 7:2214:44 + 1
18541RASTA Vechta 29 5:2410:48- 12
        #PureEmotion