Double-Gewinner aus Holland wechselt nach Würzburg

Double-Gewinner aus Holland wechselt nach Würzburg

Ein starker Verteidiger mit acht Jahren geballter Profi-Erfahrung: Mit dem 30-jährigen Jason Dourisseau vom... weiterlesen
Kapitän Constantin Ebert und die deutsche U18 starten in die „Mission Aufstieg“

Kapitän Constantin Ebert und die deutsche U18 starten in die „Mission Aufstieg“

Kaum ist mit Max Ugrai der eine Junioren-Nationalspieler von der U20-Europameisterschaft zurückgekehrt, da startet der... weiterlesen
s.Oliver Baskets verpflichten den Top-Rebounder der ProA

s.Oliver Baskets verpflichten den Top-Rebounder der ProA

Zwei Wochen vor dem Start in die Saisonvorbereitung ist der Kader der s.Oliver Baskets für die ProA-Saison 2014/2015... weiterlesen

Die Akademie

Die s. Oliver Baskets Akademie: Nachwuchsförderung vom Grundschulalter bis hin zum U19-Team in der Nachwuchs Basketball Bundesliga NBBL und den talentiertesten Spielern in der Regionalliga Südost. Das ehrgeizige Ziel: Die Ausbildung von deutschen Nachwuchs-Talenten zu Profi-Basketballern für die Bundesliga-Mannschaft der s.Oliver Baskets.

Aufbau

Akademie

Entwicklung

Auch im Nachwuchsbereich sind s.Oliver Baskets mit ihrer Akademie auf einem guten Weg: Im ersten Jahr (Saison 2011/2012) erreichte das U16-Team um Nationalspieler Constantin Ebert die Playoffs in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL).

Die U19 lieferte in der mit zahlreichen Top-Mannschaften besetzten Division Südost der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) viele gute Spiele ab, verpasste die Meisterrunde nur knapp und sicherte sich souverän den Klassenerhalt.

Die U14 gehörte am Ende der Saison zu den besten vier Mannschaften in Bayern.

Mit dem Farmteam TG Würzburg Baskets holten die besten Jugendspieler der Akademie im Herrenbereich den Meistertitel in der 2. Regionalliga. Nach dem Aufstieg geht die stark verjüngte Mannschaft in der neuen Saison dank neuem Trikot-Sponsor als "TAKE OFF Würzburg" mit einem Altersdurchschnitt von rund 18 Jahren in der Regionalliga Südost an den Start.

Schule und Sport

Nach den guten Ergebnissen in der Premierensaison baut die s.Oliver Baskets Akademie in der Spielzeit 2012/2013 die Förderung junger Basketball-Talente in ihrer sportlichen und persönlichen Entwicklung weiter aus.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit von Schule und Sport in den Basketball-Klassen des Würzburger Deutschhaus-Gymnasiums und der David-Schuster-Realschule wird fortgesetzt. Durch eine neue Kooperation mit dem Internat des Matthias-Grünewald-Gymnasiums konnten zum neuen Schuljahr außerdem mit Felix Hockgeiger und Lukas Freiseis bereits die ersten beiden Basketball-Talente nach Würzburg gelockt werden. Damit haben auch Nachwuchsspieler von außerhalb künftig die Möglichkeit, an der s.Oliver Baskets Akademie Schule und Leistungssport auf ideale Weise zu verbinden.

Ziel der Talentförderung ist es, die Jugendlichen an den Spitzensport heranzuführen und „in einigen Jahren Eigengewächse in der Beko BBL-Mannschaft zu haben“, so der hauptamtliche Leiter der s.Oliver Baskets Akademie, Lars Masell. Er wird neben dem Regionalliga-Team in der kommenden Saison die NBBL-Mannschaft (U19) betreuen. Christian Recker übernimmt als Coach die JBBL-Mannschaft (U16), die mit einigen Leistungsträgern der vergangenen Saison und hoffnungsvollen Spielern des Jahrgangs 1998 an den Start geht. Zweiter hauptamtlicher Trainer der s.Oliver Baskets Akademie ist Richard Latzel, der die jüngsten Würzburger Nachwuchs-Basketballer in der U14 betreut und als Assistent von Lars Masell in der Regionalliga fungiert.

Ausbau der Strukturen

Auch in den kommenden Jahren sollen die professionellen Strukturen der s.Oliver Baskets Akademie Schritt für Schritt weiter ausgebaut werden – nicht nur im personellen Bereich: Nach dem Umbau der bisherigen Nike-Halle auf dem ehemaligen Bürgerbräu-Gelände wird nicht nur das Beko BBL-Team, sondern auch die Teams der Akademie im neuen Trainingszentrum der s.Oliver Baskets beste Bedingungen und zugleich eine Spielstätte für ihre Heimspiele vorfinden.

Sponsoren

        #PureEmotion